Pikes Peak International Hill Climb Elektro-Toyota gewinnt Bergrennen

Redakteur: Michael Ziegler

Toyota hat in der Klasse der Elektroautos den 90. Pikes Peak International Hill Climb in Colorado Springs, USA, gewonnen. Fumio Nutahara fuhr im elektrisch angetriebenen Toyota TMG EV P002 den anderen Startern seiner Klasse davon.

Firma zum Thema

Toyota hat das Bergrennen „Pikes Peak International Hill Climb“ gewonnen. In der Klasse der Elektroautos fuhr der Japaner Fumio Nutahara im Toyota TMG EV P002 den anderen Teilnehmern davon.
Toyota hat das Bergrennen „Pikes Peak International Hill Climb“ gewonnen. In der Klasse der Elektroautos fuhr der Japaner Fumio Nutahara im Toyota TMG EV P002 den anderen Teilnehmern davon.
(Toyota)

In einer Zeit von 10:15,380 Minuten bewältigte der japanische WRC-Fahrer Fumio Nutahara die rund 20 Kilometer lange Strecke vom Start auf 2.800 Höhenmetern bis zur Ziellinie auf dem 4.300 Meter hohen Pikes Peak. Im Gesamtklassement des Rennens belegten Toyota und Fumio Nutahara Rang sechs unter 100 Startern.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der mit 156 Kurven anspruchsvollen Strecke betrug 113 km/h. Bei dem bekannten Bergrennen starteten dieses Jahr erstmals Elektroautos in der offiziellen Gesamtwertung.

476 Elektro-PS

Die zwei Elektromotoren des TMG EV P002 werden von einer Lithium-Keramik-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh gespeist. Sie leisten kombiniert maximal 350 kW /476 PS und ein Drehmoment von 900 Nm. Das Auto, das auf einem Chassis von Radical basiert, erreicht in der Pikes Peak-Abstimmung eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Den elektrischen Antriebsstrang entwickelte Toyota Motorsport. Sein Potenzial bewies das Konzeptauto erstmals im Jahr 2011, als der TMG EV P001 den noch heute gültigen Rundenrekord für reine Elektrofahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife aufstellte.

Neue Herausforderung gesucht

Rob Leupen, TMG Director Business Operations: „Nach unserem Elektro-Rekord auf der Nürburgring Nordschleife vor fast genau einem Jahr suchten wir eine neue Herausforderung für unseren Elektroantrieb. Es ist eine großartige Leistung des Teams hier in Colorado und auch von all denjenigen bei TMG in Köln, die an diesem erfolgreichen Rekordversuch beteiligt waren.“

(ID:35080300)