Suchen

Rücker Elektronisch gesteuerte Prüfanlage

| Redakteur: Bernd Otterbach

Die Rücker-Niederlassung in München simuliert mit einer elektronisch gesteuerten Prüfanlage Fahrzeug-Kollisionen mit Fußgängern.

Die mobile Anlage mit elektromagnetischen Antrieben sei weltweit die erste ihrer Art, teilte der Ingenieurdienstleister am Mittwoch mit. Hauptvorteil der neuartigen Anlage sei die im Rahmen der Tests elektronisch geregelte Geschwindigkeit, die sich präzise einstellen lasse. Dies ist im Bereich der Fahrzeugsicherheit laut Rücker das erste Verfahren, das mit einer hohen Wiederhol-Genauigkeit arbeitet. Andere, derzeit im Markt verwendete Fußgängerschutz-Prüfanlagen hätten dagegen den Nachteil, dass sie entweder pneumatisch oder hydraulisch betrieben werden und somit eine ungeregelte Geschwindigkeit lieferten.

„Es ist für uns ein großer Vorteil, dass wir für die Messung von Reaktionskräften über sehr genaue Prüfmittel verfügen und dank der elektromagnetischen Antriebe die erforderliche, optimale Genauigkeit erreichen können,“ sagte Markus Stangler, der für diese Tests zuständige Versuchstechniker.

(ID:370208)