Wirtschaft Elring Klinger gründet neuen Geschäftsbereich

Redakteur: Lena Straßberger

Elring Klinger fusioniert zwei Geschäftsbereiche aus der Verbrennertechnik. Die Bereiche für alternative Antriebe erhalten damit mehr Gewicht beim Automobilzulieferer.

Anbieter zum Thema

Organisatorisch bilden die Zylinderkopfdichtungen bei Elring Klinger keinen eigenen Geschäftsbereich mehr.
Organisatorisch bilden die Zylinderkopfdichtungen bei Elring Klinger keinen eigenen Geschäftsbereich mehr.
(Bild: Elring Klinger)

Elring Klinger hat mit „Metal Sealing Systems & Drivetrain Components“ einen neuen Geschäftsbereich gegründet. Dieser führt die Kompetenzen der beiden bisherigen Geschäftsbereiche Zylinderkopfdichtungen sowie Spezialdichtungen zusammen. Wie der Zulieferer weiter mitteilt, leitet Wojtek Kolasinski die neue Einheit. Er war bislang für den Geschäftsbereich Spezialdichtungen verantwortlich.

Gunnar Deichmann, zuvor Leiter des Bereichs Zylinderkopfdichtungen, verantwortet nun die Batterietechnologie. Dessen bisheriger Leiter Armin Diez wird sich künftig voll seiner Funktion als Leiter des Geschäftsbereichs Brennstoffzellentechnologie widmen. Die organisatorische Veränderung wurde zum 1.Oktober 2020 wirksam.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47039536)