Suchen

Zulieferer Energiekettensysteme von Igus im Automobil

| Redakteur: Jens Scheiner

Da die Anforderungen an Energiezuführungslösungen immer komplexer werden, befasst sich Igus mit allen Möglichkeiten dieser Systeme.

Firmen zum Thema

Stetig steigt die Anzahl an Leitungen in Automobilen, die häufig auch in Bewegung sind. Um sie dauerhaft zu schützen und so deren Lebensdauer zu optimieren, kommen hier Energieführungssysteme zum Einsatz.
Stetig steigt die Anzahl an Leitungen in Automobilen, die häufig auch in Bewegung sind. Um sie dauerhaft zu schützen und so deren Lebensdauer zu optimieren, kommen hier Energieführungssysteme zum Einsatz.
(Foto: Igus)

Laut dem Unternehmen steigt die Anzahl an Leitungen in Automobilen, die häufig auch in Bewegung sind stetig. Um sie dauerhaft zu schützen und so deren Lebensdauer zu optimieren, kommen immer häufiger Energieführungssysteme zum Einsatz. Die Anwendungen sind vielfältig, von Sitzverstellungen oder Schiebetüren und Heckklappen bis hin zu verstellbaren Scheinwerfern und der Versorgung von Entertainmentsystemen. Alle diese Anwendungen haben einen sehr begrenzten Bauraum zur Verfügung. Und ein Austausch von Ketten und/oder Leitungen bringt häufig aufwendige Montagearbeiten mit sich, da beispielsweise Teile der Verkleidung ausgebaut werden müssen. „Die Vielzahl von Leitungen im Fahrzeug muss auch in bewegten Anwendungen dauerhaft funktionieren – um den sicheren Einsatz garantieren zu können, bieten wir sorgfältig aufeinander abgestimmte Ketten und Leitungen sowie eine Beratung durch Experten für Energieführungen in Automobilen an“, so Johannis Zournatzis, Branchenmanager Automotive e-kettensysteme bei der Igus GmbH. Im 1.750 Quadratmeter großen Testlabor in Köln werden auch Sonderlösungen für einen dauerhaften Einsatz in Bewegung entwickelt und getestet.

(ID:42994402)