Suchen

Leichtbau Enlighten Award 2014: Bewerbung noch möglich

| Redakteur: Thomas Günnel

Die Abgabefrist für Beiträge für den Altair Enlighten Award 2014 rückt näher. Beitragseinreichungen sind nur noch bis Freitag, den 23. Mai 2014, möglich.

Firmen zum Thema

Innovationen beim Fahrzeugleichtbau würdigt der Altair Enlighten Award. Im Jahr 2013 gewann ihn BASF für die Entwicklung einer Sitzschale aus Verbundwerkstoffen für GM Opel.
Innovationen beim Fahrzeugleichtbau würdigt der Altair Enlighten Award. Im Jahr 2013 gewann ihn BASF für die Entwicklung einer Sitzschale aus Verbundwerkstoffen für GM Opel.
(Foto: Altair)

Das Bewerbungsformular für einen Beitrag ist auf der Webseite zum Altair Enlighten Award erhältlich. Alle eingereichten Beiträge müssen sich auf Systeme oder Komponenten beziehen, die aus Fahrzeugen stammen, die zwischen August 2011 und August 2014 produziert wurden. Weitere Voraussetzung ist die Veröffentlichungserlaubnis des jeweiligen OEM.

Die Auszeichnung orientiert sich an den Zielen der CAR-Koalition für den automobilen Leichtbau, unter Berücksichtigung der Initiative für Leichtbaumateriealien CALM. Der Zweck der CALM Initiative ist es, die kosteneffektive Nutzung von Mischwerkstoffen zu unterstützen. Die Teilnahme steht Herstellern, System- und Komponenten-Zulieferern sowie Materiallieferanten des gesamten Automobilsektors offen.

Der Enlighten Award

Der Altair Enlighten Award zeichnet besondere Leistungen und Beiträge im Bereich Gewichtsreduktion in der gesamten Automobilindustrie, von Motorrädern bis hin zu Pkws, Transportern und Lkws sowie Bussen aus. Der Wettbewerb steht allen OEMs, System- und Teilezulieferern sowie Materiallieferanten aus der Automobilbranche offen. Der Award wird in Zusammenarbeit mit dem Center for Automotive Research (CAR) präsentiert. Er ist das einzige Award Programm der Automobilindustrie, das Innovationen im Bereich Fahrzeugleichtbau auszeichnet. Der Gewinner wird am ersten Tag der 2014 CAR Management Briefing Seminare (MBS), 4. bis 7. August 2014, in Traverse City, Michigan, bekannt gegeben. Die Jury besteht aus Industrie- und Forschungsexperten sowie aus Vertretern von Altair und CAR.

Sieger 2013: Eine Sitzschale von BASF

Im Jahr 2013 gewann der Chemiekonzern BASF Corporation den Altair Enlighten Award für die Entwicklung einer Sitzschale aus Verbundwerkstoffen für GM Opel. Ebenfalls platziert waren ArcelorMittal für den in der Industrie ersten warm umgeformten Türrahmen (von Honda, ArcelorMittal und Magna – Cosma International) und Plasan für sein Dach aus Karbonfasern (von Chrysler Fiat, Plasan Carbon Composites).

Über Altair

Altair entwickelt und unterstützt Simulationstechnologie, mittels derer sich Designs, Prozesse und Entscheidungen optimieren lassen. Das Unternehmen ist privat geführt und hat über 2.000 Mitarbeiter. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Troy, Michigan. Außerdem ist das Unternehmen mit über 45 Niederlassungen in 21 Ländern vertreten.

Über CAR

Das Center for Automotive Research ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Ann Arbor, Michigan, USA. Seine Aufgabe ist die Durchführung von Forschungsarbeiten zu signifikanten Themen aus dem Bereich künftige Entwicklung der Automobilindustrie, in der Organisation und Durchführung von relevanten Foren für die Automobilindustrie und in der Förderung von Industriebeziehungen.

(ID:42518991)