Zulieferer EU-Zulassung für Pkw-Solardächer von Asola Technologies

Redakteur: Jens Scheiner

Asola-Pkw-Solardächer zur Batterieaufladung haben nach einem einjährigen Antrags-und Prüfverfahren der Europäischen Kommission die Zulassung als „innovative Technologie zur Verringerung der CO2-Emmissionen von Personenkraftwagen“ erhalten.

Firmen zum Thema

Die Europäische Kommission erteilt die ECO-Innovations-Zulassung für Pkw-Solardächer von Asola Technologies.
Die Europäische Kommission erteilt die ECO-Innovations-Zulassung für Pkw-Solardächer von Asola Technologies.
(Foto: Asola)

Wie das Erfurter Unternehmen mitteilte, lässt sich durch den Einsatz des Solardachs der CO2-Ausstoß eines Kraftfahrzeuges – je nach Solardachgröße – nachweislich um mehrere Gramm pro Kilometer reduzieren. Diese Schadstoffverringerung ermöglichen Solarzellen, die in das Glasdach integriert sind und Strom erzeugen, der in die Batterie eingespeist wird. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es als kleines Unternehmen geschafft haben, im „Konzert der Großen“ mitzuspielen und die Genehmigung für eine ECO-Innovation zu bekommen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es bisher nur elf anerkannte ECO-Innovationen in der EU gibt“, sagt Geschäftsführer Erich Klosterkamp.

(ID:43234054)