Suchen

Branchentreffen European Automotive Congress lädt nach Barcelona

| Redakteur: Christian Otto

Zum 15. Mal tagt nun schon das Branchentreffen, das einst noch als "Deutsch-Spanischer Automobilkongress" begann. In diesem Jahr widmet es sich Themen wie dem südamerikanischen Automobilmarkt. Vor diesem Hintergrund werden auch hochrangige Vertreter aus diesen aufstrebenden Staaten erwartet.

Seat-Chef Jürgen Stackmann ist einer der Referenten auf der Veranstaltung.
Seat-Chef Jürgen Stackmann ist einer der Referenten auf der Veranstaltung.
(Foto: Seat)

Der European Automotive Congress hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem wichtigen Treffpunkt der europäischen Automobilindustrie entwickelt. Der Jahreskongress bietet Entscheidungsträgern der Automobilindustrie die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche zu informieren. Konkret richtet er sich an Hersteller und Zulieferer aus dem europäischen Raum und dient als exklusive Plattform für den Erfahrungs- und Informationsaustausch. Der 15. European Automotive Congress findet am 17. und 18. Juni 2014 in Barcelona statt.

Ende der 90-er Jahre, mit dem Aufstreben der spanischen Wirtschaft und besonders der Automobilindustrie, wurde die Veranstaltung einstmals als „Deutsch-Spanischer Automobilkongress“ ins Leben gerufen. Seitdem hat sich viel getan und so stehen in diesem Jahr unter anderem die aktuellen Megatrends in der Automobilindustrie, wie nachhaltige Hersteller- und Zuliefererstrategien, Erfolgsfaktoren im Supply Chain Management und Herausforderungen für Zulieferer im südamerikanischen Automobilmarkt als einige Top-Themen auf er Agenda.

Südamerikanische Gäste

Zu den hochrangigen Sprechern des Jahreskongresses zählen unter anderem Seat-Chef Jürgen Stackmann und der Sales & Marketing-Direktor im Bereich Elektrofahrzeuge der Marke Renault, Vincent Carre. Vertreter der südamerikanischen Automobilindustrie stehen den Kongressteilnehmern am Mittwoch den 18. Juni für persönliche Gespräche zur Verfügung. Zu ihnen gehört beispielsweise Oscar Albín, Präsident des mexikanischen Zulieferer-Verbandes INA.

Das Veranstaltungsprogramm steht zum Download hier bereit. Weitere Informationen finden Sie zudem auf der Homepage des European Conference Management.

(ID:42710014)