Suchen

Volvo Feldversuch mit E-Autos

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Ein schwedisches Energieunternehmen erhält im Herbst die ersten C30 Electric. Eine größere Testflotte mit 50 weiteren Modellen soll im Jahr 2011 an den Start gehen.

Firmen zum Thema

Das schwedische Energieunternehmen Göteborg Energi erhält im Herbst dieses Jahres die ersten zehn Testfahrzeuge vom Typ Volvo C30 Electric für einen Feldversuch unter Alltagsbedingungen. Die rein elektrisch angetriebenen Testfahrzeuge sind mit Messinstrumenten ausgestattet und sollen Informationen darüber liefern, wie sich die Fahr- und Ladegewohnheiten der Nutzer auf das Verhalten und die Lebensdauer der Batterien auswirken. Der nächste Schritt für Volvo ist eine Testflotte von 50 Fahrzeugen, die 2011 auf die Straßen kommen soll.

Der Volvo C30 Electric besitzt eine Lithium-Ionen-Batterie, die für eine Fahrtstrecke von 150 Kilometern reichen soll. Ein kompletter Ladevorgang nimmt acht Stunden in Anspruch. Das Fahrzeug beschleunigt in 10,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

schwedens Strommix ist günstig für E-Autos

Volvo ist davon überzeugt, dass den elektrischen Automobilen die Zukunft gehört. In Schweden mit seinem hohen Anteil an Wasserkraft und Atomstrom weisen E-Autos tatsächlich eine deutlich geringere CO2-Emission auf als etwa in Deutschland, wo zur Stromerzeugung überwiegend Kohle und Gas verbrannt wird. Laut Volvo werden im Jahr 2020 fünf bis zehn Prozent aller Fahrzeuge in Schweden elektrisch angetrieben sein.  

(ID:349838)