Suchen

Produktion Fertigungsanlauf des 2er Active Tourer

| Redakteur: Jens Scheiner

Das BMW Werk Leipzig startet mit der Serienproduktion des BMW 2er Active Tourer. Das neue Modell läuft zusammen mit anderen Fahrzeugen der BMW 1er und 2er Reihe sowie mit dem BMW X1 über eine Fertigungslinie.

Firmen zum Thema

Das BMW Werk Leipzig startet mit der Serienproduktion des neuen BMW 2er Active Tourer zusammen zusammen mit anderen Fahrzeugen aus der 1er und 2er Reihe sowie mit dem X1.
Das BMW Werk Leipzig startet mit der Serienproduktion des neuen BMW 2er Active Tourer zusammen zusammen mit anderen Fahrzeugen aus der 1er und 2er Reihe sowie mit dem X1.
(Foto: BMW / Christoph Busse)

„Mit dem Start des BMW 2er Active Tourer sichern wir langfristig die Auslastung unseres Werks und damit unsere Arbeitsplätze. Durch die Integration dieses und anderer Modelle sowie durch eine erhöhte Fertigungstiefe im Werk konnten wir unseren Personalstamm von 2.600 Mitarbeitern im Jahr 2011 auf heute 4.000 ausbauen“, sagt Werkleiter Dr. Milan Nedeljkovic. Nach einer Anfangsinvestition von 1,2 Milliarden Euro zur Werkseröffnung 2005 liegen die Gesamtinvestitionen heute bei über zwei Milliarden Euro. Dazu beigetragen haben sowohl der Ausbau des Werks zum Produktionszentrum für BMW i Automobile, als auch der Ausbau und die Weiterentwicklung der klassischen Produktionstechnologien Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei und Montage.

BMW 2er Active Tourer: Für junge Väter und alte Herren
Bildergalerie mit 10 Bildern

Langfristige Fertigung in Deutschland

Das Unternehmen betritt mit dem 2er Active Tourer mit seinem raumfunktionalen Konzept, Frontantriebsarchitektur und Dreizylinder-Motoren Neuland und vertraut dabei in den Standort Leipzig. „Die Integration des BMW 2er Active Tourer stellt unser Werk weiterhin langfristig auf zwei stabile Säulen. Zum einen fertigen wir damit klassische Automobile der Kompaktklasse langfristig weiter in Deutschland. Und zum anderen treiben wir in Leipzig innovativen Automobilbau in Bezug auf alternative Antriebe und Leichtbau mit Carbon weiter voran“, betonte Nedeljkovic.

Der BMW 2er Active Tourer

Durch einen langen Radstand und eine höhere Dachlinie bietet der Active Tourer ein Raumkonzept, das sich flexibel anpassen lässt. Für den Active Tourer stehen zum Marktstart im Herbst insgesamt drei Motoren einer neuen Generation zur Wahl: ein Dreizylinder- und ein Vierzylinder-Ottomotor sowie ein Vierzylinder-Dieselmotor. Der 1,5l Dreizylinder-Benziner leistet 136 PS, der Vierzylinder- Benziner 231 PS und der Vierzylinder-Selbstzünder 150 PS.

(ID:42771939)