Suchen

Zulieferer FEV erwirbt das Elektronik-Unternehmen DGE

| Redakteur: Michael Ziegler

Die FEV GmbH in Aachen gibt die Übernahme des Elektronik-Spezialisten DGE mit Sitz in Rochester Hills (Michigan, USA) bekannt. Damit sollen die Kompetenzen in den Bereichen Elektronik und Fahrzeugtechnik ausgebaut und auf Telematik- und Infotainmentsysteme ausgeweitet werden.

Firmen zum Thema

„Telematics System Tester“ von DGE: Mit dem Zukauf des Elektronik-Spezialisten DGE will FEV die Kompetenzen in den Bereichen Elektronik und Fahrzeugtechnik ausbauen.
„Telematics System Tester“ von DGE: Mit dem Zukauf des Elektronik-Spezialisten DGE will FEV die Kompetenzen in den Bereichen Elektronik und Fahrzeugtechnik ausbauen.
(Foto: DGE)

„Kontinuierliches Wachstum führte in den vergangenen 35 Jahren sowohl zur weltweiten Präsenz der FEV als auch, ausgehend vom Antriebsstrang und Getriebe, zur Entwicklung von Lösungen für komplette Fahrzeugsysteme“, erklärt Prof. Dr. Stefan Pischinger, Geschäftsführer und CEO der FEV GmbH. FEV ist als Entwicklungsdienstleister für Antriebs- und Fahrzeugtechnologien bekannt.

„Die Kompetenzen im Bereich Elektronik konnten wir ebenfalls ausbauen, wobei wir heute als Experte für Steuergeräte, Algorithmenentwicklung und Fahrzeugintegration anerkannt sind. Der Zusammenschluss mit DGE ermöglicht uns nun, umfassende Systeme der Fahrzeugelektronik zu entwickeln, vom ersten Schritt bis hin zum fertigen User-Interface.“

Zukünftig wird die DGE als Tochtergesellschaft innerhalb der FEV Gruppe im U.S.-Markt gemeinsam mit FEV Inc. in Auburn Hills (Michigan,USA) tätig sein. Details über die Modalitäten des Erwerbs wurden nicht bekannt gegeben. Der derzeitige Standort der DGE bei Rochester Hills bleibt erhalten.

„Die mechanischen und elektronischen Funktionen in Fahrzeugen sind immer enger aufeinander abgestimmt“ ergänzt Gary Rogers, Geschäftsführer und CEO von FEV Inc. „Es gibt praktisch keine Fahrzeugkomponente mehr, die nicht durch Elektronik und Bordrechner gesteuert wird. Mit der Übernahme der DGE Inc. werden wir unsere Kompetenzen in den Bereichen Softwareentwicklung, Validierung und der darauf angepassten Prüfstandeinrichtungen und Messtechnik weiter ausbauen. So können wir unsere Ingenieurdienstleistungen jetzt auf Systeme ausweiten, die vom Fahrer unmittelbar wahrgenommen werden.“

Gegründet im Jahr 1984, entwickelt die DGE Produkte, die den Informationsaustausch zwischen Fahrzeugkomponenten optimieren. Die Produktspanne umfasst Gateways und damit zusammenhängende Hardware sowie Gerätetreiber inklusive Bluetooth- und anderer Drahtlos-Protokolle. Darüber hinaus ist das Unternehmen führend bei der Konfiguration von komplexen und bewährten Netzwerkarchitekturen in Fahrzeugen inklusive deren Validierung und Prüfung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39543700)