Suchen

Ford Focus mit bivalentem Autogasantrieb kommt aus Saarlouis

| Redakteur: Christian Otto

Das Ford-Werk in Saarlouis stattet den Ford Focus ab sofort mit bivalentem Autogasantrieb (LPG) aus. Neben Flüssiggas kann auch Benzin zur Fahrt genutzt werden, wodurch eine größere Reichweite möglich ist.

Firmen zum Thema

Läuft ab sofort auch als LPG-Version in Saarlouis vom Band: Der Ford Focus.
Läuft ab sofort auch als LPG-Version in Saarlouis vom Band: Der Ford Focus.
(Ford-Werke GmbH)

Nach dem Start des Ford Focus mit 1,0-Liter-EcoBoost Benzinmotor reagiert Ford mit einer weiteren Antriebsvariante auf die derzeit hohen Kraftstoffpreise. Dazu startet der OEM im Ford-Werk in Saarlouis die Produktion des Ford Focus mit bivalentem Autogasantrieb. Damit soll den Kunden eine im Unterhalt kostengünstige Alternative angeboten werden. Ein Liter Autogas kostet derzeit zwischen 70 und 80 Cent pro Liter, und der steuerliche Vorteil ist bis zum Jahr 2018 garantiert.

1000 Kilometer Reichweite

Der Focus LPG kann neben Autogas auch Benzin zur Fahrt nutzen, was seine Reichweite vergrößert. Laut Ford liegt die Gesamtreichweite im Betrieb von Flüssiggas und Benzin bei mehr als 1000 Kilometern. Der installierte Gastank hat bei der 5-türigen Limousine ein nutzbares Volumen von 40 Litern und beim Ford Focus LPG Turnier sind es 40,8 Liter.

Der 1,6-Liter-LPG-Motor kommt nach Herstellerangaben auf eine Leistung von 86 kW (117 PS) und hat ein 5-Gang-Schaltgetriebe. Im Benzinbetrieb bietet das Ford-Modell eine Leistung von 88 kW (120 PS). Preislich startet der Focus LPG bei 22.950 Euro.

(ID:34270320)