Suchen

Ford Focus ST: Produktionsstart

| Redakteur: Thomas Günnel

Im Ford-Werk in Saarlouis läuft die Produktion des Ford Focus ST an. Die sportlichste Variante des Focus kommt auf eine Leistung von 184 kW (250 PS) und ist auch als Turnier erhältlich.

Firmen zum Thema

Seit Anfang Juni 2012 fertigt Ford im Werk in Saarlouis die sportlichste Variante des Focus: den Focus ST.
Seit Anfang Juni 2012 fertigt Ford im Werk in Saarlouis die sportlichste Variante des Focus: den Focus ST.
(Ford)

Für den Antrieb sorgt bei beiden Karosserievarianten ein 2,0-Liter-EcoBoost-Turbo mit Benzindirekteinspritzung und variabler Nockenwellensteuerung. Der Motor leistet 184 kW (250 PS) und 360 Nm. Damit erreicht der Ford Focus ST eine Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h. Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert 6,5 Sekunden. Den Verbrauch gibt Ford mit 7,2 Litern/100 km an, die CO2-Emissionen liegen bei 169 g/km.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Drei Farben zum Produktionsstart

Kunden können den ST bereits bestellen. Die fünftürige Fließheck-Limousine kostet ab 27.950 Euro, der Mehrpreis für die fünftürige Kombivariante Turnier beträgt 950 Euro. Den sportlichen Charakter des Ford Focus ST unterstreicht auch die Farbauswahl: So ist das Fahrzeug zum Produktionsstart unter anderem in Sunset-Gelb Metallic, Colorado-Rot und Performance-Blau Metallic erhältlich.

Hauptmärkte: Deutschland, Schweiz, Großbritannien

Eine besonders starke Nachfrage für den Ford Focus ST erwartet Ford neben Deutschland unter anderem auch in Großbritannien und in der Schweiz. Nach eigenen Angaben hat Ford mehr als 15,5 Millionen US-Dollar (mehr als zwölf Millionen Euro) investiert, um den Focus ST als 5-Türer und Turnier in Saarlouis zu produzieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34023320)