Suchen

Neue Modelle Ford belebt den Bronco als Submarke wieder

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Christian Otto

Ford feierte mit dem Geländewagen Bronco in der Vergangenheit große Erfolge. Nun kündigt der Hersteller eine eigene Submarke mit gleichem Namen an. Drei Modelle sind geplant.

Firma zum Thema

Der alte Ford Bronco war sehr erfolgreich. Im Bild sieht man einen elektrischen Umbau des Ur-SUV der Firma Zero Labs. Nun wird der Modellname für eine eigene Submarke genutzt.
Der alte Ford Bronco war sehr erfolgreich. Im Bild sieht man einen elektrischen Umbau des Ur-SUV der Firma Zero Labs. Nun wird der Modellname für eine eigene Submarke genutzt.
(Bild: Zero Labs)

Ford will seine künftigen Offroad-Modelle unter der neuen Submarke „Bronco“ einführen. Für 2021 ist ein als Zwei- sowie als Viertürer angebotener Geländewagen angekündigt, ein Kompakt-SUV soll die Familie künftig ergänzen. Die drei Allrader werden auf dem Kühlergrill nicht das Ford-Oval, sondern ein wildes Pferd – ähnlich dem Mustang-Logo – tragen.

SUV-Boom nutzen

Kernmodell der neuen Submarke wird ein klassischer Geländewagen, der gegen Jeep Wrangler und Land Rover Defender antritt. Vorbild ist der Ur-Bronco aus den 60er-Jahren, ein robuster und kompakter Geländewagen, dessen Nachfolger bis 1996 gebaut wurden.

Mit der Neuauflage und der neuen Marke will Ford auch vom ungebrochenen SUV-Boom profitieren. Im Internet bietet der Autohersteller bereits Merchandise-Artikel unter dem Bronco-Label an.

(ID:46687354)