Suchen

Assistenzsystem Ford-Kamera blickt um die Ecke

Autor / Redakteur: SP-X / Christian Otto

Der Blick um die nächste Ecke ist Fahrern meist verwehrt. Das erhöht das Unfallrisiko. Ford montiert deshalb nun eine Kamera in der Fahrzeugfront, die andere Verkehrsteilnehmer früher erkennt.

Firmen zum Thema

Die neue Split-View-Technik macht den Blick um die Ecke bei Ford möglich.
Die neue Split-View-Technik macht den Blick um die Ecke bei Ford möglich.
(Foto: Ford)

Ford führt eine neue Kameratechnik ein, die an schlecht einsehbaren Kreuzungen für den Autofahrer quasi um die Ecke schaut. Erhältlich ist die neue Kamera zunächst für die Vans S-Max und Galaxy, die im Herbst auf den Markt kommen. Der Aufpreis beträgt 900 Euro, dann sind auch Rückfahrkamera und Parkpiepser vorn und hinten inklusive.

180-Grad-Sichtfeld

Die Frontkamera ist im Kühlergrill des Fahrzeugs installiert und erfasst einen Bereich von 180 Grad vor der Fahrzeugfront. An schlecht einsehbaren Kreuzungen kann sie kreuzende Fahrzeuge, Radfahrer oder Fußgänger eher erkennen als der weiter hinten sitzende Fahrer. Dieser aktiviert die Kamera auf Knopfdruck und bekommt ihre Bilder in Echtzeit auf dem 8-Zoll-Display angezeigt. Die Kamera ist nur gut drei Zentimeter groß und wird beim Einschalten der Scheibenwischer mitgereinigt.

(ID:43478073)