Suchen

Neue Modelle Ford stellt schnellsten Serien-Mustang vor

| Autor / Redakteur: dpp / Wolfgang Sievernich

Der Shelby GT350-R ist der schnellste Serien-Mustang und soll auf der Straße und der Rennstrecke für Erfolge sorgen. Der Ford-Achtzylinder mobilisiert über 540 Newtonmeter Drehmoment und ist der stärkste V8-Saugmotor.

Firmen zum Thema

Der Shelby GT350-R besitzt einen 500 PS starken 5,2-Liter-V8-Motor.
Der Shelby GT350-R besitzt einen 500 PS starken 5,2-Liter-V8-Motor.
(Foto: Zbigniew Mazar/dpp )

In New York zeigte Ford den Shelby GT350-R - den schnellsten Serien-Mustang in der über 50-jährigen Geschichte dieser Sportwagen-Legende. Er kommt noch in diesem Jahr in den USA und in Kanada in einer limitierten Stückzahl auf den Markt. Damit die Fahrleistungen mit dem Auftritt Schritt halten können, wird der Shelby GT350-R von einem 368 kW/500 PS kW starken 5,2-Liter-V8-Motor befeuert.

Kommt nicht nach Deutschland

„Der neue Shelby GT350-R ist ein kompromissloser Sportwagen, der mit herausragenden Fahrleistungen begeistert und bei Bedarf auch eine hervorragende Rennstrecken-Performance ermöglicht", betont Raj Nair, als Vizepräsident der Ford Motor Company weltweit für die Produktentwicklung verantwortlich. „Dabei profitiert der schnellste Serien-Mustang, den wir bislang gebaut haben, von zahlreichen innovativen Technologien. Das Resultat: pure Power und hervorragendes Handling in allen Fahrsituationen".

Unter der Motorhaube schlummert ein echtes Kraftwerk: Der Achtzylinder mobilisiert ein maximales Drehmoment von über 540 Newtonmeter. Er ist damit der stärkste V8-Saugmotor, den Ford bis heute für die Serie entwickelt hat. Weiteres Novum für die Marke: Er zeichnet sich durch eine sogenannte „Flatplane"-Kurbelwelle aus, wie sie normalerweise nur bei reinrassigen Rennautos oder exotischen Supersportwagen zum Einsatz kommt. Dabei sind die Kurbelwellenzapfen nicht im V8-typischen 90-Grad-Versatz, sondern im 180-Grad-Winkel angeordnet. Vorteil: ein noch direkteres Ansprechverhalten und eine hohe Leistungsausbeute auch im oberen Drehzahlbereich.

Ob er - wie in New York angekündigt - tatsächlich Maßstäbe in seinem Segment setzen kann, wird in Europa kaum nachzuprüfen sein, denn der Shelby GT350-R soll in Europa nicht über das offizielle Ford-Händlernetz angeboten werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43320868)