Suchen

Wirtschaft Ford streicht 1.400 Stellen in den USA

| Autor / Redakteur: dpa / Jens Scheiner

Der kriselnde US-Autohersteller Ford steckt in einem tiefgreifenden Umbau. Bis zum Jahresende will der Konzern rund 1.400 Arbeitsplätze streichen.

Firmen zum Thema

Ford streicht in den USA bis zu 1.400 Arbeitsplätze.
Ford streicht in den USA bis zu 1.400 Arbeitsplätze.
(Bild: Ford)

Der kriselnde US-Autohersteller Ford will bis Jahresende über freiwillige Abfindungen und Frühverrentungen 1.400 Stellen in den USA abbauen. Sollte das Ziel bis dahin nicht erreicht werden, könnten Kündigungen nötig sein, wie Ford am Mittwoch (2. September) mitteilte. Das Vorhaben sei ein zusätzlicher Teil des laufenden Restrukturierungsprogramms, hieß es weiter. Erst Anfang August hatte Fords seit Mai 2017 amtierender Vorstandschef Jim Hackett seinen Rücktritt erklärt. Ihm soll zum 1. Oktober Top-Manager Jim Farley nachfolgen.

Der Konzern steckt in einem tiefgreifenden Umbau, Hackett war eigentlich als großer Modernisierer angetreten. Auch sein Vorgänger Mark Fields hatte den Spitzenposten nach nur rund drei Jahren schon wieder geräumt.

(ID:46840456)