Suchen

Personalie Ford-Werke: Steven Armstrong neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Redakteur: Jens Scheiner

Steven Armstrong ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Ford-Werke in Köln. Er folgt auf Jim Farley, der in die USA ins Headquarter der Ford Motor Company zurückkehrt.

Firmen zum Thema

Steven Armstrong ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Ford-Werke in Köln.
Steven Armstrong ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Ford-Werke in Köln.
(Bild: Ford)

Der Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH hat Steven Armstrong, Group Vice President and President, Europe, Middle East and Africa, Ford Motor Company, mit sofortiger Wirkung zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats bestellt. Er folgt auf Jim Farley, der in die USA ins Headquarter der Ford Motor Company zurückkehrt und dort neue Führungsaufgaben übernimmt. Jim Farley gehörte dem Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH seit Januar 2015 an.

Steven Armstrong, ist seit dem 1. Juni 2017 Group Vice President and President, Europe, Middle East and Africa, Ford Motor Company. Er verantwortet in dieser Rolle die Geschäftseinheiten in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika. Der gebürtige Engländer war zuvor Vice President und Chief Operating Officer, Ford of Europe. In dieser Position war er unter anderem verantwortlich für die Geschäftsbereiche Fertigung, Qualität, Produktentwicklung, Einkauf und Nachhaltigkeit. Während seiner über 25-jährigen beruflichen Karriere bekleidete er diverse Führungspositionen in den Vereinigten Staaten, Schweden, Südamerika und Deutschland.

(ID:44772461)