Suchen

Personalie Ford-Werke verstärken Geschäftsführung

| Redakteur: Dipl.-Päd. Gerd Steiler

Werner Pütz ist seit 1. Januar neuer Geschäftsführer für den Bereich Einkauf. Jörg Beyer übernimmt ab 1. Februar die Position des Geschäftsführers Produktentwicklung.

Firmen zum Thema

Werner Pütz.
Werner Pütz.
(Foto: Ford )

Auf der Führungsebene der Kölner Ford-Werke GmbH gibt es personellen Zuwachs. Wie der Hersteller am Donnerstag in Köln mitteilte, ist Werner Pütz (52) seit 1. Januar neuer Geschäftsführer für den Bereich Einkauf. Zudem steht er als Vizepräsident auch dem Einkauf von Ford Europa vor.

Ein weiterer Wechsel in der Geschäftsführung tritt zum 1. Februar in Kraft. Dann übernimmt Jörg Beyer (48) als Geschäftsführer die Leitung des Bereichs Produktentwicklung. Weiterhin wird Beyer ab diesem Zeitpunkt für Ford Europa als Executive Director Engineering tätig sein. Er tritt in beiden Positionen die Nachfolge von Caspar Dirk Hohage (54) an, der künftig als Direktor Produktentwicklung von Ford in Südamerika tätig sein wird.

Beide Geschäftsführer haben zuvor für Ford am amerikanischen Stammsitz des Unternehmens in Dearborn (US-Bundesstaat Michigan) gearbeitet: Pütz war Direktor mit globaler Einkaufsverantwortung für das Fahrzeug-Interior, Beyer verantwortete als Executive Director Global Programs die globale Projektleitung der Fahrzeugentwicklung des Herstellers.

Pütz kam 1983 zu Ford. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung war er in verschiedenen Führungspositionen in der Fertigung, im Management sowie auf Direktionsebene tätig. Ein Schwerpunkt lag dabei besonders auf dem Bereich Einkauf in der europäischen Organisation von Ford. Seit 2000 vertritt der Betriebswirt (VWA) den Hersteller im Verband der Automobilindustrie (VDA). Pütz hat an der VWA Köln Betriebswirtschaftslehre studiert und stammt auch aus der Domstadt.

Jörg Beyer startete 1990 seine Karriere bei Ford, die unter anderem Stationen als Chef-Ingenieur des Mondeo-Programms und später des derzeitigen Ford Fiesta umfasste. Außerdem leitete er den Bereich Vor-Serienfahrzeuge und Innovationen sowie in globaler Verantwortung das Kleinwagensegment. Beyer wurde 1965 in Köln geboren und hat an der RWTH Aachen Fahrzeugtechnik mit Abschluss als Diplom-Ingenieur studiert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42500479)