Suchen

Motorsport Engineering Formel E: Mercedes sichert sich Startplatz

| Autor / Redakteur: Wolfgang Sievernich / Wolfgang Sievernich

Ab der Saison 2018/19 könnte Mercedes-Benz mit einem Werksteam in der Formel E starten. Die elektrische Formel-Serie wird für OEMs immer attraktiver.

Firma zum Thema

Ab der Saison 2018/19 könnte Mercedes als neues Werksteam in die Formel E einsteigen.
Ab der Saison 2018/19 könnte Mercedes als neues Werksteam in die Formel E einsteigen.
(Bild: Formula E)

Mercedes-Sportchef Toto Wolf und Alejandro Agag, Chef derr Formula E Operations Ltd haben vertraglich einen möglichen Einstieg des deutschen OEM in die Formel E ausgemacht. Der Automobilhersteller sichert sich damit einen Startplatz ab der Saison 2018/19 und könnte einer von zwölf Teilnehmern sein, die der FIA (Federation Internationale de l'Automobile) vorgeschlagen würden.

Weitere OEMs dabei

Audi wird schon ab der neuen Saison 2016/17 verstärkt mit dem Abt Schaeffler-Team zusammenarbeiten und ab 2018/19 als Werksteam einsteigen. Auch BMW hatte in den letzten Tagen erklärt, dass US-amerikanische Team Andretti in den kommenden zwei Jahre aktiv zu unterstützen. Ein Werkseinstieg ab 2018/19 wird derzeit in München diskutiert.

Auch andere OEMs haben das Test- und Entwicklungsfeld der Formel E für sich entdeckt. Jaguar ist ab dieser Saison mit einem Werksteam dabei und ergänzt DS (PSA), Renault, Mahindra, Faraday Future und Nextev. Durch prominente Namen wie Mercedes, BMW, Audi und Jaguar könnte die Formel E schneller als gedacht als neue internationale Rennserie etabliert werden.

(ID:44308954)