Suchen

Automatisiertes Fahren Frankreich erlaubt PSA automatisierte Probefahrten

| Redakteur: Christian Otto

PSA hat die Erlaubnis erhalten, auf französischen Schnellstraßen Probefahrten im automatisierten Modus durchzuführen. Dabei dürfen sich nun statt Profi-Fahrern auch Laien hinters Steuer setzen.

Firmen zum Thema

Bei PSA dürfen nun auch Laien autonom über französische Landstraßen fahren.
Bei PSA dürfen nun auch Laien autonom über französische Landstraßen fahren.
(Bild: PSA)

Als erster Automobilhersteller erhält die PSA-Guppe die Genehmigung für Frankreich, Probefahrten im automatisierten Modus mit „Laienfahrern“ durchzuführen. Ab März 2017 beginnen die Probefahrten mit Kunden am Steuer der Fahrzeuge des Konzerns. Die neue Entwicklung sei laut Unternehmen ein wichtiger Schritt in Richtung der Entwicklung der Fahrzeugtechnik automatisiert fahrender Autos bei PSA. Die Demonstrationsfahrzeuge mit „Laienfahrern“ dürfen auf den rund 2.000 Kilometern französischer Schnellstraßen fahren.

Seit Juli 2015 wurden Prototypen der PSA-Gruppe von Profi-Fahrern gesteuert und haben inzwischen bereits 120.000 Kilometer auf europäischen Schnellstraßen zurückgelegt. Ab dem Jahr 2020 sollen einige der Fahrzeuge des Konzerns über automatisierte Fahreigenschaften verfügen, mit denen der Fahrer dem Fahrzeug vollständig die Steuerung überlassen kann.

(ID:44554893)