Suchen

Zulieferer Funkwerk setzt aufs Autogeschäft

| Redakteur: Bernd Otterbach

Funkwerk will sich künftig wieder vor allem auf sein Kerngeschäft mit Kommunikationstechnik für den Schienenverkehr und für die Automobilindustrie konzentrieren.

Firma zum Thema

Von anderen Geschäftsfelder wolle sich Funkwerk trennen, kündigte der Vorstand an. Der Telekommunikationstechnik-Hersteller hat nach Verlusten im ersten Halbjahr seine Geschäftsprognose für 2011 reduziert. Erwartet werde nur noch ein Umsatz leicht über dem Vorjahresniveau von 211 Millionen Euro bei einem „leicht negativen“ Betriebsergebnis.

Bisher war das Unternehmen von einem Umsatzplus von acht Prozent und einem positiven Ergebnis ausgegangen. Als Grund für die Korrektur wurde die Investitionszurückhaltung vor allem öffentlicher Auftraggeber durch Budgetkürzungen genannt.

Die geplante Neuausrichtung werde zunächst den Ertrag belasten, so das Unternehmen weiter. Im ersten Halbjahr lag der Umsatz nach vorläufigen Zahlen mit 94,3 Millionen Euro etwa sechs Prozent unter dem Vorjahreswert von 100,7 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis sank von minus 2,1 auf minus 4,0 Millionen Euro. Die endgültigen Geschäftszahlen sollen am 12. August veröffentlich werden.

(ID:381405)