Neue Modelle Genesis bringt rein elektrischen GV60

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Wehner

Die koreanische Premiummarke Genesis wird elektrisch. Unter der eigenständigen Hülle des ersten reinen Stromers steckt bekannte Technik.

Firmen zum Thema

Auch Genesis bringt jetzt ein Modell auf Hyundais E-GMP-Plattform.
Auch Genesis bringt jetzt ein Modell auf Hyundais E-GMP-Plattform.
(Bild: Genesis)

Nach Hyundai und Kia bringt nun auch deren Premium-Schwester Genesis eine rein elektrische Baureihe auf den Markt. Der GV60 ist wie seine Modellbrüder Ioniq 5 und EV6 ein mittelgroßer Crossover mit 800-Volt-System und einer Reichweite jenseits der 400 Kilometer. In Deutschland dürfte er im kommenden Jahr starten.

Optisch differenziert sich der GV60 von den Hyundai- und Kia-Varianten. Auffallend sind die zweigeteilten Scheinwerfer-Einheiten sowie die glatte Front, die das geflügelte Logo der Marke nachempfindet. Am rundlichen, coupéhaften Heck findet sich ein kleiner Spoiler, die Heckscheibe geht optisch in die C-Säule über. Im Cockpit fallen die rundlichen Formen von Zier- und Funktionselementen auf, ein Blickfänger soll der kuppelförmige, transparente Fahrstufen-Wahlschalter sein, der auch zur Ambiente-Beleuchtung dient.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Über 400 km Reichweite

Details zum Antrieb verrät Genesis noch nicht. Er dürfte sich jedoch an dem der Schwestermodelle orientieren, die mit Heck- oder Allradantrieb und Leistungswerten bis 225 kW/305 PS zu haben sind. Auch das 800-Volt-Batteriesystem wird übernommen; es ermöglicht hohe Ladeleistungen und entsprechend kurze Ladezeiten. Die Reichweiten pro Akkufüllung dürften bei mindestens 485 Kilometern liegen. Preise sind noch nicht bekannt, die Konzernschwestern starten bei rund 42.000 Euro.

(ID:47595233)