Suchen

Conti Gewerkschaften und Schaeffler kooperieren

| Redakteur: Bernd Otterbach

Der künftige Conti-Großaktionär Schaeffler und die Gewerkschaften haben eine Erklärung zum Einstieg des fränkischen Familienunternehmens bei der Continental AG unterzeichnet.

Firmen zum Thema

Darin sichert die Schaeffler-Gruppe erneut den Erhalt der Arbeitsplätze zu und gibt weitere Zusagen ab. So solle das Unternehmen nicht zerschlagen werden, der Konzernsitz und zentrale Funktionen sollen erhalten sowie Tarifverträge unangetastet bleiben.

„Kooperativer Stil“

Die Erklärung, die die Gewerkschaften IG Metall und IG BCE am Freitag in Hannover veröffentlichten, folgt den Zusagen, die Schaeffler bereits in der Vereinbarung der beiden Unternehmen abgegeben hatte. Die Regelungen gelten unbefristet und können frühestens 2014 gekündigt werden. IG BCE-Vorstand und Vize-Aufsichtsratschef Werner Bischoff begrüßte die Vereinbarung als „einen wichtigen Schritt in eine neue Ära bei Continental“. Damit sei eine gute Basis für die weitere Zusammenarbeit gelegt. IG-Metall Bezirksleiter Hartmut Meine wertete sie als Zeichen dafür, dass der neue Großaktionär um einen kooperativen Stil mit Beschäftigten, Betriebsräten und Gewerkschaften bemüht sei.

dpa

(ID:267611)