Suchen

Zulieferer GKN erweitert chinesische Produktion

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

GKN Driveline will seine Produktionskapazitäten im Werk Chongqing nahezu verdreifachen.

Firmen zum Thema

Die Produktion will GKN in China verdreifachen.
Die Produktion will GKN in China verdreifachen.
(Foto: GKN)

GKN Chongqing Driveshaft (GDC), ein Joint-Venture zwischen GKN HUAYU Driveline Systems und der China ChangAn Automobile Group, will mit in einer Investition in Höhe von 48 Millionen US-Dollar seine Produktionsstätte um nahezu 12.000 Quadratmeter erweitern.

Das Projekt, mit dem die Gesamtgröße des Werks auf 24.000 m2 erweitert wird, soll es erlauben, zusätzliche 1,5 Millionen Seitenwellen zu produzieren und seine Gesamtkapazität auf 2,1 Millionen Seitenwellen pro Jahr zu steigern. GDC beschäftigt zurzeit 310 Mitarbeiter und plant bis 2017 ein Wachstum auf über 400 Mitarbeiter am Standort.

GKN Driveline ist über sein Joint Venture mit SDS seit 27 Jahren in China tätig und beschäftigt dort mehr als 3.600 Mitarbeiter an neun Standorten. In den letzten zehn Jahren ist die Automobilproduktion in China um 404% gestiegen, und die Produktion soll Prognosen zufolge von 22,6 Millionen Fahrzeugen in diesem Jahr auf 31,4 Millionen im Jahr 2021 anwachsen.

(ID:43273709)