Suchen

Leichtbau-Gipfel 2014 GM nimmt Gewicht heraus

| Autor / Redakteur: Jens Meiners / Michael Ziegler

Leichtbau-Wunder sind im aktuellen Modellprogramm von Opel Mangelware; dennoch wies der Opel-Entwickler Eleftherios Mattheakis am 18. März auf dem Leichtbau-Gipfel 2014 in Würzburg auf die langjährige Leichtbau-Tradition des Herstellers hin.

Firmen zum Thema

Eleftherios Mattheakis, Lead Design Release Engineer, Adam Opel AG, auf dem Leichtbau-Gipfel 2014 in Würzburg.
Eleftherios Mattheakis, Lead Design Release Engineer, Adam Opel AG, auf dem Leichtbau-Gipfel 2014 in Würzburg.
(Foto: Stefan Bausewein)

Dass es zu einer Trendwende kommen dürfte, zeigt unter anderem der auf dem Genfer Salon gezeigte Astra OPC Extreme, der unter anderem über ein Carbondach, eine Carbonhaube und Carbonfelgen verfügt. Das Konzeptfahrzeug könne in einer Kleinserie auf den Markt kommen, so Mattheakis.

Fortschritte gibt es jedoch auch bei den regulären Modellen. So wog die Motorhaube eines Astra vor 15 Jahren noch 17 Kilogramm. Beim Nachfolgemodell konnte der Wert auf 12 Kilogramm gesenkt werden, und heute wiegt das Bauteil 11,5 Kilogramm. Die Haube der Coupévariante GTC ist mit 9,7 Kilogramm Gewicht nochmals leichter. Mit Aluminium-Hauben, die Opel bei größeren Baureihen einsetzt, lässt sich das Gewicht weiter senken; Mattheakis weist jedoch darauf hin, dass die Aluminiumhauben im Gewicht wegen der Anforderungen an den Fußgängerschutz kaum noch leichter werden können. Generell gilt dem Karosseriebau das größte Augenmerk: „Die Karosserie ist der größte Brocken, wir sehen da sehr viel Potential, einzusparen.“ Auch mit Magnesium - GM macht dies derzeit beim Armaturenbretträger der Corvette C7 sowie beim Kofferraumdeckel des Cadillac CTS vor, dessen Gewicht im Vergleich zu einer Aluminiumausführung von 3,6 auf 2,4 Kilogramm gesenkt werden konnte.

Seit dem Vorgängermodell C6 hat GM zudem den Kohlefaseranteil an der Corvette kontinuierlich gesteigert. Neuartige Herstellungsverfahren mit extrem kurzen Verarbeitungszeiten sind dabei nach Mattheakis Aussage sogar wettbewerbsfähig mit Stahl. Die Zukunft birgt weitere Herausforderungen: Der Entwickler gab einen Ausblick auf einen Materialmix, bei dem weitaus mehr geklebt und genietet werden muss als heute – „Verfahren, für die unsere Werke noch nicht vollständig ausgerüstet sind.“ Wenn es soweit ist, dürften auch Opel-Modelle in Zukunft wieder mit Leichtbau von sich reden machen.

(ID:42595969)