Expansion Grammer eröffnet neues Werk in China

Autor Andreas Wehner

Der Zulieferer eröffnete seinen zwölften chinesischen Standort. Dort werden künftig Komponenten für Fahrzeuge eines europäischen Premiumherstellers gefertigt.

Anbieter zum Thema

(Bild: Grammer)

Grammer expandiert in China. Wie das Unternehmen mitteilte, eröffnete der Zulieferer am Montag (28. September 2021) einen neuen Produktionsstandort in der Wirtschaftsmetropole Shenyang. In dem neuen Werk baut Grammer Mittelkonsolen, Armlehnen und weitere Innenraumkomponenten für Fahrzeuge eines europäischen Premiumherstellers.

Der neue Standort ist das zwölfte Werk des Zulieferers in China. Das Werk in Shenyang entstand auf einer Gesamtfläche von rund 8.000 Quadratmetern und hat rund 3.500 Quadratmeter Produktionsfläche. Künftig sind dort 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47701260)