Fahrzeugsitze Grammer: Standort Haselmühl wird zum Pilotwerk

Redakteur: Marie Lücke

Der auf Pkw-Innenausstattungen und -Sitze spezialisierte Zulieferer modernisiert den Werkstandort in Haselmühl. Das Werk ist eine der größten Fertigungsstätten des Unternehmens für Nutzfahrzeugsitze.

Firmen zum Thema

An einem Vorserienarbeitsplatz in Haselmühl planen und validieren Beschäftigte ein neues Montagekonzept.
An einem Vorserienarbeitsplatz in Haselmühl planen und validieren Beschäftigte ein neues Montagekonzept.
(Bild: Grammer)

Der Automobilzulieferer Grammer will seinen Standort Haselmühl „zum weltweit modernsten in seinem Bereich“ machen. Als Beispiele nennt Grammer unter anderem eine hochflexible 800-Tonnen-Transferpresse, fahrerlose Transportsysteme in der Intralogistik, KI-gestützte Steuerungsprozesse und ein hochflexibles Montagekonzept. Schwerpunkte des Standortausbaus sind die Bereiche Metallverarbeitung, Montage, Logistik und Betriebsmittelbau. Das Ziel sei „eine Sitzfertigung in höchster Komplexität und Varianz“.

Smart Factory Day

Der Smart Factory Day bringt die Produktionsexperten zusammen – dieses Jahr wieder persönlich! Die Legendenhalle in Stuttgart und die Factory 56 von Daimler bilden den passenden Rahmen für den Experten-Austausch: zu Digitalisierung und Effizienzsteigerung in der Automobilindustrie, höherer Flexibilität, Auslastung und Qualität und neuen Arbeitswelten. Diskutieren Sie mit!

Alle Informationen

(ID:47571949)