Suchen

Hengst Größeres Engagement in Brasilien

| Redakteur:

Der Filterhersteller Hengst GmbH & Co. KG übernimmt 100 Prozent der Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Hengst-Wetzel Ltda. vom brasilianischen Partner Wetzel S/A.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Filterhersteller Hengst GmbH & Co. KG übernimmt 100 Prozent der Anteile am Gemeinschaftsunternehmen Hengst-Wetzel Ltda. vom brasilianischen Partner Wetzel S/A. Nach Unternehmensangaben der Starschuss zum Ausbau der Aktivitäten in Brasislien.

Im September 1999 hatte Hengst ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem brasilianischen Aluminium- und Eisengießer Wetzel S/A gegründet. In der Stadt Joinville, Bundesstaat Santa Catarina, entstand das 50-50-Joint-Venture, in dem die von Wetzel gegossenen Aluminiumteile spanend bearbeitet und zu Filtermodulen und anderen Motorenkomponenten endmontiert werden. Zur Zeit weden in Joinville monatlich etwa 4.000 Ölpumpengehäuse und 2.000 Ölfilter- und Kraftstofffiltermodule gefertigt. Darüber hinaus wird die Produktion am Standort Joinville um eine Kunststofffertigung sowie weitere CNC-Bearbeitungszentren erweitert.

"Die enge Partnerschaft mit der Firma Wetzel bleibt aber auch nach der Übernahme des Joint-Ventures weiterhin bestehen und wird darüber hinaus noch ausgebaut," erklärt Jens Röttgering, geschäftsführenderGesellschafter der Hengst GmbH & Co. KG.