Suchen

Zulieferer Hackett Group setzt Benchmarkstudie auf

| Redakteur: Jens Scheiner

Europäische Automobilhersteller kündigen derzeit ehrgeizige Sparprogramme an. Für ihre Zulieferer bedeutet das erheblichen Kostendruck und enorme Herausforderungen. Um diese Situation in all ihren Auswirkungen abzubilden, startet die Hackett Group im September/Oktober 2014 eine Studie.

Firmen zum Thema

Die Hackett Group startet im September/Oktober 2014 eine Studie unter den europäischen Automobilzuliefern.
Die Hackett Group startet im September/Oktober 2014 eine Studie unter den europäischen Automobilzuliefern.
(Grafik: LaCozza-Fotolia)

Die Studie wird – basierend auf einheitlicher Prozesssicht und exakt definierter Fragenstruktur – einen Vergleich der Teilnehmer untereinander ermöglichen, aber auch einen Vergleich mit den World Class-Unternehmen.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Verwaltungsfunktionen Finanz- und Rechnungswesen, Personal, Einkauf und IT. Für diese Bereiche wird die Studie dezidierte Aussagen zu Prozessen wie Kreditorenbuchhaltung, Entwicklungscontrolling, Organisationsentwicklung und Lohn- und Gehaltsbuchhaltung treffen. Zudem liefert sie exakte Aussagen und Vergleiche über Kosten, Produktivität, zu der Ausgestaltung der Prozesse und der Nutzung spezifischer Best Practices innerhalb der betrachteten Prozesse.

Mit den Erfahrungen von weltweit über 7.500 durchgeführten Benchmarks sowie zahlreichen Beratungsprojekten innerhalb der Automobil- und Zulieferindustrie wird die Hackett-Studie gemeinsam mit den teilnehmenden Unternehmen branchenspezifische und branchenübergreifende Aussagen definieren und Verbesserungsvorschläge für die einzelnen Funktionen erarbeiten.

(ID:42899260)