Suchen
Company Topimage

Haus der Technik e.V.

http://www.hdt.de

12.12.2019 - 12.12.2019 in

Seminar || Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen bei Rettungsarbeiten

03.09.2019
Veranstaltungsort:
Elektrofahrzeuge stellen gerade an Einsatzkräfte eine Reihe von neuen Gefahren und Herausforderungen. Obwohl Elektro-Fahrzeuge prinzipiell „eigensicher“ gestaltet sind, sodass weder Insassen noch Einsatzkräfte gefährdet werden dürfen, kann ein Berühren von den orangenen Hochvoltkabeln bzw. Batterie-Komponenten ohne die entsprechende Sicherheitsausrüstung und Systemkenntnisse lebensgefährlich sein, insbesondere wenn diese Komponenten beschädigt wurden.

Elektrofahrzeuge stellen gerade an Einsatzkräfte eine Reihe von neuen Gefahren und Herausforderungen. Obwohl Elektro-Fahrzeuge prinzipiell „eigensicher“ gestaltet sind, sodass weder Insassen noch Einsatzkräfte gefährdet werden dürfen, kann ein Berühren von den orangenen Hochvoltkabeln bzw. Batterie-Komponenten ohne die entsprechende Sicherheitsausrüstung und Systemkenntnisse lebensgefährlich sein, insbesondere wenn diese Komponenten beschädigt wurden. Daher müssen Einsatzkräfte bei Unfällen mit Elektrofahrzeugen noch vor einer Bergung feststellen, ob sich das Fahrzeug tatsächlich in einem eigensicheren bzw. „stromfreien“ Zustand befindet und es im Anschluss gegebenenfalls stromfrei schalten.

Zielsetzung

Das Seminar hat zum Ziel, Sie als Führungskraft und/oder Kameraden innerhalb einer Organisation wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Technisches Hilfswerk oder speziellem Rettungsdienst für den sicheren Umgang mit Hochvoltsystemen praxisorientiert vorzubereiten.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte und Einsatzkräfte innerhalb einer Organisation, wie Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, Technischem Hilfswerk oder spezielle Rettungsdienste die am Unfallort zur Bergung tätig werden müssen. Mitarbeiter aus KFZ Werkstätten.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hdt.de/W-H010-12-317-9