Suchen

IAA 2017 Hella präsentiert Licht- und Elektronikprodukte

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Auf der diesjährigen IAA stellt Hella seine neuen Licht- und Elektronikprodukte vor. Darunter zwei Sensoren zur Umfelderkennung und zum Luftgüte-Management in Fahrzeugen.

Firma zum Thema

Erstmalig hat Hella die Liquid Crystal HD Technologie in ein Fahrzeug integriert.
Erstmalig hat Hella die Liquid Crystal HD Technologie in ein Fahrzeug integriert.
(Bild: Hella )

Unter dem Motto „Experience Tomorrow“ zeigt einen Partikelsensor, der die Möglichkeit zum cloud-basierten Luftgüte-Management bieten soll. Wie das Unternehmen mitteilte misst das System die Luftqualität im Innenraum des Fahrzeugs, aktiviert bei erhöhten Schadstoffwerten einen Luftfilter und schlägt eine mögliche Alternativroute vor, um erneut eine Frischluftzufuhr zu gewährleisten.

Für eine präzise Umfelderkennung von 360° rund um das Fahrzeug entwickelte Hella 77GHz Sensoren, die insbesondere auf dem Weg hin zum vollautonomen Fahren und Parken erforderlich sein sollen. Dazu gehören auch Kamerasoftwarefunktionen zur Fußgängererkennung.

Auch im Bereich der digitalen Lichttechnik bietet das Unternehmen eine Neuerung: Die Liquid Crystal HD Technologie, die über eine hohe Auflösung und Detailschärfe verfügt und voraussichtlich ab 2020 zum Einsatz kommen wird.

Hella auf der IAA, Halle 3.1, Stand B31

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44843708)