Suchen

Zulieferer Hella steigert Konzernumsatz

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Hella KGaA Hueck & Co. hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2015/2016 den eingeschlagenen Wachstumskurs fortgesetzt.

Firmen zum Thema

Die Hella KGaA Hueck & Co. hat das Konzernergebniss um 8,9 Prozent auf rund 6,35 Milliarden Euro gesteigert.
Die Hella KGaA Hueck & Co. hat das Konzernergebniss um 8,9 Prozent auf rund 6,35 Milliarden Euro gesteigert.
(Bild: Hella )

Auf Basis vorläufiger Zahlen stieg der Umsatz auf Konzernebene um 8,9 Prozent auf rund 6,35 Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) liegt mit rund 476 Millionen Euro über dem Vorjahresergebnis, was einem Anstieg von 7,1 Prozent entspricht. Die bereinigte EBIT-Marge liegt bei 7,5 Prozent. Aufgrund ergebnisbelastender Sondereffekte, insbesondere resultierend aus dem außerordentlichen Lieferantenausfall im September 2015, liegt das EBIT mit rund 420 Millionen Euro etwa 2,3 Prozent unter dem Vorjahreswert von 430 Millionen Euro.

„Basis für diesen Erfolg ist unsere konsequente Ausrichtung auf innovative Technologien und Produkte für die Automobilindustrie. Mit erfolgreichen Produktneuanläufen auf dem Gebiet komplexer LED-Technologie sowie innovativer Elektronikkomponenten können wir insbesondere zentrale Megatrends wie die Verbesserung von Energieeffizienz und Sicherheit bedienen“, sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Die vollständigen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2015/2016, das am 31.Mai 2016 endete, werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 11. August 2016 in Düsseldorf veröffentlicht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44172742)