Suchen

Künstliche Intelligenz Here fördert Gründung eines Forschungsinstituts für KI

Autor: Jens Scheiner

Here hat die Gründung des „Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence“ (IARAI) bekannt gegeben. Insgesamt investiert der Anbieter von cloudbasierten Kartendiensten in den nächsten fünf Jahren rund 25 Millionen Euro in das Projekt.

Firma zum Thema

Here investiert rund 25 Millionen Euro in das „Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence“ mit Sitz in Wien.
Here investiert rund 25 Millionen Euro in das „Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence“ mit Sitz in Wien.
(Bild: Here)

Here Technologies hat die Gründung eines neuen internationalen Forschungsinstituts für künstliche Intelligenz bekannt gegeben. Das „Institute for Advanced Research in Artificial Intelligence“ mit Sitz in Wien wird nach eigenen Angaben mit ortsbezogenen Daten im industriellen Maßstab arbeiten. Dazu gehören unter anderem eine verbesserte Umgebungswahrnehmung autonomer Fahrzeuge und genauere selbstheilende Karten sowie bessere Modelle für Verkehrsprognosen.

Wie der Anbieter von cloudbasierten Kartendiensten mitteilt, soll über einen Zeitraum von fünf Jahren rund 25 Millionen Euro in die Entwicklung, das Institutsgebäude sowie in Forschungspositionen investiert werden. Aktuell liegt der Fokus auf der Zusammenstellung eines rund dreißigköpfigen Forscherteams. Geleitet wird das Forschungsinstitut künftig von Sepp Hochreiter von der Johannes Kepler Universität in Linz und David Kreil von der Boku Universität in Wien. Here hat angekündigt, dabei eng mit dem Institut zusammenzuarbeiten: Das Unternehmen möchte mit seiner Expertise unterstützen und seine Datensätze zur Verfügung stellen. Gleichzeitig erwartet sich Here einen besseren Zugang zu aufkommenden technologischen Möglichkeiten.

(ID:45753618)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE