Suchen

Peugeot 508 RXH Hightech-Sparer aus Frankreich

| Redakteur: Bernd Otterbach

Peugeot zeigt auf der IAA den 508 RXH. Dabei handelt es sich um einen Kombi mit Allradantrieb und Dieselhybrid. Kaufen kann man ihn aber erst später.

Firmen zum Thema

Mit dem 508 RXH zeigt Peugeot auf der IAA in Frankfurt erstmals einen Kombi mit Dieselhybrid und Allradantrieb. Nächstes Jahr soll der Crossover mit einer eigenständigen Optik auf dem Markt kommen. Drei vertikal angeordnete LED-Leuchtstäbe und eine starke Konturierung der Motorhaube machen den Unterschied zu den 508-Schwestermodellen deutlich. Auch im Innenraum will sich der Neue von seinen Geschwistern stark unterscheiden. Kupferfarbene Zierelemente, Leder-Alcantara-Bezüge, Panorama-Glasdach und ein Head-up-Display setzen den Hybrid vom herkömmlichen 508 ab.

Theoretischer Allradantrieb

Unter der Haube kommt eine Kombination aus 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 120 kW/163 PS und 27 kW/37 PS starken Elektromotor zum Einsatz, die schon aus dem 3008 bekannt ist. Dabei liegt das Gesamtdrehmoment bei 450 Newtonmeter. Im Durchschnitt soll der Franzose 4,2 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen, was einem CO2-Ausstoß von 109 g/km entspricht.

Die beiden Motoren treiben unterschiedliche Achsen an, der Diesel die Vorderachse, der E-Motor die Hinterachse, so dass der 508 RXH rein theoretische einen Allradantrieb hat. Außerdem kann der Franzose rein elektrisch und somit auch emissionslos fahren. Der Preis für die neue Kreation steht noch nicht fest, dürfte aber bei rund 40.000 Euro liegen. Den SW genannte 508 Kombi gibt es ab 24.650 Euro.

(ID:379725)