Suchen
Company Topimage

Hirschvogel Holding GmbH

http://www.hirschvogel.com

22.10.2018

Hirschvogel Automotive Group wird größter Rotorwellen-Hersteller für Pkw weltweit

„Erster Platz und erste Wahl bei Rotorwellen“

Die Elektromobilität beschäftigt die Zulieferindustrie intensiv. Mit dem Wegfall zahlreicher klassischer Bauteile im Antriebsstrang drohen Umsätze im angestammten Geschäft wegzubrechen.

Aus diesem Grund hat sich Hirschvogel seit Jahren intensiv mit zukünftigen Bauteilen in elektrischen Antrieben auseinandergesetzt. Dabei steht die Rotorwelle als Herzstück des Elektromotors oder Hybridsystems in einem besonderen Fokus. Seit über zehn Jahren treibt Hirschvogel die Entwicklung von Rotorwellen gemeinsam mit Kunden intensiv voran.

Dieses Engagement zahlt sich in 2018 aus: Auf Basis laufender und neu gewonnener Serienaufträge wird Hirschvogel zum weltweit größten Hersteller von hohlen Rotorwellen für Pkw-Anwendungen aufsteigen. Die Gründe dafür liegen in konsequenter Kundenorientierung und höchst wettbewerbsfähiger Produktion. Die Basis für den Erfolg liegt aber auch in der großen Vielfalt an Fertigungsprozessen innerhalb der Hirschvogel Automotive Group. Zur Verfügung stehen Warm-, Halbwarm- oder Kaltumformung, der Einsatz der Rundknet-Technologie in verschiedenen Temperaturbereichen und eine große Auswahl an Bearbeitungsverfahren bis hin zu Wärmebehandlungs- und Hartbearbeitungsprozessen.

Auf Wunsch wird dies noch mit Montagevorgängen abgerundet. Die Anforderungen des Bauteils können mit diesem großen Spektrum an Fertigungsverfahren optimal in eine kosteneffiziente Großserienproduktion mit höchster Qualität (fältelungsfrei und mit hohen Wuchtanforderungen) überführt werden, und dies immer mit einem besonderen Fokus auf Leichtbau-Lösungen. Hier spielt die Entwicklungskompetenz der Bauteil-Auslegung (hausintern verfügbare lineare und nicht-lineare Simulationsprogramme sowie Lebensdaueranalyse) als auch die Werkstoff-Kompetenz (eigene Werkstoff-Entwicklungen und Rasterelektronenmikroskopie) eine große Rolle.

Die im Bild dargestellten Rotorwellen-Lösungen in hohler Ausführung zeichnen sich durch hohe Leistungsdichte bei minimalem Gewicht aus und sind deshalb die dominierende Bauform in Pkw-Anwendungen. Diese können einteilig oder mehrteilig ausgeführt sein. Gefügte Rotorwellen sind dabei zumeist lasergeschweißt, aber auch kostengünstigere Presssitzverbindungen sind denkbar. Die Außenseite der Rotorwelle kann gehärtet und geschliffen sein, einbaufertig kaltfließgepresste Konturen zur Drehmomentübertragung besitzen oder mit der kostensparenden und effizienzsteigernden „StackFix“-Technologie ausgestattet sein.

Auch für die Rotorwellen im Nutzfahrzeugsektor ist die Hirschvogel Automotive Group bestens aufgestellt. Das Bild zeigt neben den Rotorwellen für rein elektromotorische Achsen noch einen Rotorträger mit integrierter Kupplungsverzahnung für eine P2-Hybrid-Architektur.

Bild: Auswahl von Rotorwellen mit unterschiedlichster Charakteristik aus der Fertigung der Hirschvogel Automotive Group