Suchen

Hella Höhere Kapazitäten in Mexiko

| Redakteur: Bernd Otterbach

Der Lichtspezialist Hella errichtet im mexikanischen Irapuato, Guanajuato, eine neue Produktionsstätte für Scheinwerfer und Heckleuchten.

So sollen dort ab Juni 2013 auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern 1,2 Millionen Scheinwerfer und 1,5 Millionen Heckleuchten pro Jahr gefertigt werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 100 Millionen US-Dollar. Zudem plant Hella das bestehenden Werk Guadalajara in Mexiko zu erweitern. Damit erhöht sich die gesamte Produktionskapazität des Unternehmens in Nord- und Südamerika von derzeit 3,7 Millionen auf 4,9 Millionen Scheinwerfer sowie von 2,5 Millionen auf 4 Millionen Heckleuchten.

Der neue Standort in Irapuato wird dabei aufgrund seiner infrastrukturellen Anbindung sowie des direkten Zugangs zu wichtigen Kunden als strategisches und logistisches Zentrum dienen. Hella sieht in den amerikanischen Märkten hohes Wachstumspotenzial. Vor diesem Hintergrund wurde im Oktober 2011 auch mit der Errichtung eines Design- und Entwicklungszentrums in Guadalajara begonnen sowie verstärkt in den Bereich Design und Entwicklung am Standort in Plymouth, Michigan, investiert. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Region Nord- und Südamerika. Im Zuge der geplanten Investitionen sollen insgesamt 800 weitere Stellen geschaffen werden.

(ID:390470)