Suchen

Wirtschaft Horizon Global schließt Übernahme von Westfalia-Automotive ab

| Redakteur: Jens Scheiner

Bereits am 25. August unterzeichneten die Gesellschafter von Westfalia-Automotive und Horizon Global eine Kaufvereinbarung. Nun gaben die Unternehmen den Vollzug des Verkaufs offiziell bekannt.

Firmen zum Thema

Der Verkauf der Westfalia-Automotive-Gruppe an Horizon Global wurde nun offiziell abeschlossen.
Der Verkauf der Westfalia-Automotive-Gruppe an Horizon Global wurde nun offiziell abeschlossen.
(Bild: Westfalia-Automotive)

Westfalia-Automotive gab am 4. Oktober den Vollzug des Verkaufs der Westfalia-Automotive-Gruppe (Westfalia-Automotive und Terwa) an die Horizon Global Corporation bekannt. Gleichzeitig übergibt Dr. Bernd Welzel mit sofortiger Wirkung die Führung des Unternehmens an Paul Caruso, Vorsitzender der Geschäftsführung für die Regionen Europa, Afrika und Lateinamerika bei Horizon Global.

Marktvolumen von 850 Millionen US-Dollar

Der Kauf beinhaltet nach eigenen Angaben die Marken Westfalia-Automotive, Terwa und Siarr. Mit diesem neuen Unternehmen entsteht ein Entwickler, Hersteller und Verkäufer von kundenspezifischen Anhängerkupplungen, Anhänger- und Transportmanagement-Produkten sowie damit verbundenem Zubehör mit einem Volumen von circa 850 Millionen US-Dollar.

„Westfalia-Automotive vervollständigt unser Unternehmen und formt ein starkes Portfolio von Unternehmen. Damit erreichen wir größeres Wachstum für unsere OE-Basis und erweitern das Produktangebot“, führt Paul Caruso aus.

(ID:44302148)