Suchen

Fahrbericht Hyundai i20 - alles neu im B-Segment

| Redakteur: Andreas Wehner

Seit Anfang Dezember steht Hyundais neuer Kleinwagen bei den Händlern. Künftig wollen die Koreaner in der Polo-Klasse einiges anders machen.

Firmen zum Thema

Der neue Hyundai i20 kostet mindestens 11.950 Euro.
Der neue Hyundai i20 kostet mindestens 11.950 Euro.
(Foto: Hyundai )

Hyundai stellt sich im B-Segment neu auf. Seit Anfang Dezember stehen die ersten Exemplare des neuen i20 bei den deutschen Hyundai-Händlern. Mit dem Modell gehen die Koreaner einen neuen Weg. Gab es die Vorgängergeneration – wie in dieser Klasse nicht unüblich – sowohl als Fünf- als auch als Dreitürer, so kommt der neue i20 lediglich mit fünf Türen auf den Markt. Anstelle des Dreitürers rückt ab März 2015 das i20 Coupé nach. Es soll mit einem deutlich abgewandelten Design als eigenständiges Modell positioniert werden.

Dementsprechend soll das Coupé für zusätzliche Verkäufe sorgen: Hyundai rechnet damit, mit dem neuen i20-Fünftürer im kommenden Jahr mindestens das Absatzniveau des Vorgängers (Drei- und Fünftürer) von 2014 zu halten. Bis Ende November wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt 17.600 Einheiten des Kleinwagens zugelassen. Zusammen mit der bereits im Handel befindlichen neuen Generation dürften zum Jahresende über 20.000 i20-Neuzulassungen in der Statistik stehen.

Hyundai i20: Darf's ein bisschen mehr sein?

Bildergalerie mit 19 Bildern

Europaweit wollen die Koreaner jährlich 100.000 Einheiten des im türkischen Izmit produzierten Autos verkaufen. Eine Prognose zum Absatz des i20 Coupé wollten die Hyundai-Verantwortlichen am Montag bei der Präsentation des Fünftürers noch nicht machen.

Die Koreaner sehen sich in der B-Klasse in der Erobererposition. Immerhin: Seit dem Start der Vorgängergeneration 2009 konnte Hyundai seinen Marktanteil im B-Segment von 1,7 Prozent auf 3,6 Prozent mehr als verdoppeln. Diesen Weg wollen die Koreaner fortsetzen.

Gleichzeitig sind Kunden, die bereits einen i20 besitzen, nach Angaben von Hyundai sehr loyal. 80 Prozent würden wieder einen koreanischen Kleinwagen kaufen. Im Segmentdurchschnitt liegt die Markenloyalität lediglich bei 46 Prozent.

Zwei Drittel der i20-Kunden sind weiblich. Der Kleinwagen ist damit ein klassischer Zweitwagen für Familien. So ist er auch konzipiert: Man bringt die ganze Familie bequem unter. Der Radstand wurde im Vergleich zum Vorgänger um 45 Millimeter auf 2,57 Meter verlängert. Das sorgt laut Hyundai auf dem Papier für die mit 1,90 Metern größte kombinierte Beinfreiheit der Klasse – auch real gefühlt gibt es daran nichts auszusetzen. Sowohl vorne als auch auf der Rücksitzbank hat man ausreichend Platz. Und der 326 Liter große Kofferraum nimmt die Einkäufe nach dem Familienausflug locker auf.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43121436)