Suchen

Leichtbau Hyundai-Studie für Karbonrahmen ausgezeichnet

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der koreanische Fahrzeughersteller Hyundai wurde mit dem JEC Innovation Award 2015 geehrt. Die Auszeichnung würdigt das geringe Gewicht der Studie Intrado.

Firmen zum Thema

Mit dem Intrado will Hyundai 70 Prozent Gewicht sparen.
Mit dem Intrado will Hyundai 70 Prozent Gewicht sparen.
(Foto: Hyundai)

Die Auszeichnung erhielt das Unternehmen für seine Designstudie Intrado und deren Karbonrahmen, der für die Karosserie zu einer Gewichtseinsparung von 70 Prozent führen soll. Eine weitere Auszeichnung erhielt der Querträger im vorderen Stoßfänger, der in einem bestimmten thermoplastischen Verfahren geformt wird.

Selbsttragende Skelettstruktur

Die Designstudie Intrado entstand unter der Leitung von Peter Schreyer, Chief Design Officer der Hyundai Motor Group, und wurde vorwiegend im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Hyundai in Rüsselsheim entwickelt. Sie basiert auf einer extrem leichten, hochfesten und selbsttragenden Skelettstruktur, die mit Hilfe neuer, zum Patent angemeldeter Fertigungs- und Verbindungstechniken konstruiert wurde. Das Herzstück des Rahmens bilden gewebte Schläuche aus karbonfaserverstärktem Kunststoff (CFRP).

Vier dieser Schläuche wurden beim Intrado miteinander verbunden und mit einer Mischung aus CFRP und Stahl ausgehärtet. Dabei entstand ein steifes und festes Material, aus dem jeweils eigene Rahmen für Dach, Motorhaube und Türöffnungen gefertigt wurden. Die einzelnen Rahmen wurden dann zu einer festen und verwindungssteifen Karosserie miteinander verbunden. Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug von einem neuen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb.

(ID:43175797)