Suchen

IAA 2013 Individueller Klang aus der Abgasanlage

| Redakteur: Thomas Günnel

Vorn arbeiten vier Zylinder, hinten klingt es nach V8: Faurecia zeigt auf der IAA eine Klangtechnik, mit der individueller Klang möglich ist und sich unerwünschte Geräusche maskieren lassen.

Firma zum Thema

Individuellen Klang erzeugen und Abgasgeräusche maskieren: Faurecia zeigt auf der IAA ein System, das beides kann.
Individuellen Klang erzeugen und Abgasgeräusche maskieren: Faurecia zeigt auf der IAA ein System, das beides kann.
(Foto: Faurecia)

Individueller Klang für Dieselfahrzeuge – die entsprechende Technik die das ermöglichen soll, zeigt Faurecia auf der IAA. Dazu montiert das Unternehmen in ein Gehäuse neben dem Endrohr einen Lautsprecher. Das Steuergerät des Fahrzeugs steuert diesen an und kann speziell entworfene Geräusche generieren. Tonstärke und -art sind dabei an die Geschwindigkeit und Belastung des Wagens angepasst – der entstehende Klang soll so an einen kraftvollen Motor erinnern.

Auch für Geräuschdämmung

Das System funktioniert auch in die entgegengesetzte Richtung, zur Geräuschdämmung. Anhand eines in das Steuergerät integrierten Algorithmus, produziert der Lautsprecher neben dem Endrohr eine Frequenz, die nah an der Gegenfrequenz des gerade erzeugten Geräusches liegt. Beschleunigt oder bremst der Fahrer, ändert sich das vom Lautsprecher generierte Geräusch, um die gegensätzlichen Frequenzen synchron zu halten. Das Ergebnis sind sehr geringe Geräusche der Abgasanlage. Diese wiederum kann das System durch ein angenehmeres und passenderes Geräusch verstärken. Außerdem ist es möglich, Geräusche zu unterdrücken und zum Beispiel den Klang eines Vierzylinders durch den eines Sechs- oder Achtzylinders zu ersetzen. Laut Faurecia stehen die dynamischen Klangtechnologien an der Auspuffanlage für das Modelljahr 2017 zur Verfügung.

(ID:42314148)