Suchen

Audi Induktives Ladesystem für Plug-in-Hybride

| Autor / Redakteur: sp-x / Jens Rehberg

Fahrer von Plug-in-Hybriden verzichten gerne aus Bequemlichkeit auf das Laden per Kabel – auch wenn sie dann die Vorteile des Antriebs nicht ausnutzen. Audi plant Abhilfe.

Firmen zum Thema

Zumindest teilelektrisch kommt Ingolstadt demnächst unter anderem mit dem A3 Sportback E-Tron.
Zumindest teilelektrisch kommt Ingolstadt demnächst unter anderem mit dem A3 Sportback E-Tron.
(Foto: Audi)

Audi will seine Plug-in-Hybridautos künftig mit einem induktiven Ladesystem ausstatten. Das hat Entwicklungschef Ulrich Hackenberg gegenüber der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ angedeutet. Die Technik soll auch in den kleinen Klassen zum Einsatz kommen; selbst ein Nachrüstangebot ist denkbar. Viele Fahrer von Plug-in-Modellen würden kaum an die Steckdose gehen, so Hackenberg. Deshalb könne die Technik ihre Vorteile nicht ausspielen, denn der wesentliche Verbrauchsvorteil gegenüber einem konventionellen Hybridmodell werde durch das elektrische Fahren erreicht.

Mithilfe der Induktion lädt sich der Akku berührungslos über ein magnetisches Feld auf. Für den Fahrer ist diese Technik also deutlich bequemer. Neben einer Ladeplatte in der Garage wird dazu ein Gegenstück im Auto benötigt. Es hat laut Hackenberg ungefähr die Fläche eines DIN-A3-Blattes und kann im Vorderwagen integriert werden – auch in der Nachrüstung. Die notwendige Ladeelektronik ist bei Plug-in-Hybriden bereits an Bord. Einen Zeitplan für die Serieneinführung nannte der Entwicklungsvorstand jedoch nicht.

Audi sieht die Plug-in-Technik als wichtigen Zwischenschritt, bis leistungsfähige Batterien oder Brennstoffzellen für Elektroautos zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wollen die Ingolstädter aber auch ihre konventionellen Antriebe auf Effizienz trimmen. Hackenberg schließt in diesem Zusammenhang auch weitere Downsizing-Schritte nicht aus. So sei selbst in der Mittelklassebaureihe A4 künftig ein Dreizylindermotor denkbar. Auch in größeren Modellen könne er später in Verbindung mit einem Elektroantrieb zum Einsatz kommen.

(ID:42700059)