Suchen

Microlog Ins Minus gerutscht

| Redakteur:

Microlog, einer der führenden Dienstleister für Kontraktlogistik und Supply Chain Management, hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2003 veröffentlicht.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Microlog Logistics AG, einer der führenden Dienstleister für Kontraktlogistik und Supply Chain Management, hat am Mittwoch, 13.08., die Zahlen für das erste Halbjahr 2003 veröffentlicht. Der Umsatz ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2002 mit minus 1,3 Prozent leicht zurückgegangen und liegt bei 135,6 Millionen Euro nach 137,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Maßgeblich für diese Entwicklung der Erlöse seien neben Veränderungen im Konsolidierungskreis der Gesellschaft ein stabiles Bestandsgeschäft gewesen, teilte das zur Thiel-Gruppe gehörende Unternehmen mit. Vom Neugeschäft seien hingegen keine wesentlichen Impulse ausgegangen.

Das Erebnis vor Steuern betrug minus 0,983 Millionen Euro nach 6,626 Millionen Euro im Vorjahresvergleichszeitraum. Nach planmäßigen Abschreibungen ergibt sich ein Betriebsergebnis von minus 3,864 Millionen Euro nach 2,653 Millionen Euro im Vorjahresvergleich. Auch im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2003 geht Microlog nicht von spürbaren konjunkturellen Wachstumsimpulsen aus.

Vor dem Hintergrund verschiedener, nicht näher bezeichneter Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung sowie des Wegfalls von Restrukturierungsbelastungen rechnet das Logistik-Unternehmen jedoch mit einer deutlichen Verbesserung der Ergebnissituation im zweiten Halbjahr.