Suchen

Edscha Insolvenzverfahren eröffnet

| Redakteur: Bernd Otterbach

Das Amtsgericht Wuppertal hat zum 1. Mai das Insolvenzverfahren über das Vermögen der deutschen und europäischen Gesellschaften der Edscha Gruppe eröffnet.

Firma zum Thema

Zum Insolvenzverwalter bestellte das Gericht Dr. Jörg Nerlich, der bereits seit Insolvenzantragstellung Anfang Februar als vorläufiger Insolvenzverwalter bei Edscha tätig war. Nerlich kündigte an, dass der Geschäftsbetrieb unter seiner Verantwortung auch nach dem 1. Mai in vollem Umfang weitergeführt werde. Den bisherigen Edscha-Vorstand verpflichtete der Insolvenzverwalter als Berater.

Der Investorenprozess sei in vollem Gange, sagte Nerlich. Er erwartet angesichts der zahlreichen Interessenten den Verkauf der Gruppe beziehungsweise der einzelnen Geschäftseinheiten im Sommer 2009.

Der Vorstand der Edscha AG hatte am 2. Februar 2009 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die europäischen Standorte der Edscha Gruppe gestellt. Grund für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben die massiv rückläufigen Entwicklungen am weltweiten Automobilmarkt in Kombination mit einem deutlich verschlechterten Zugang zur Finanzierung auf den Kapitalmärkten.

(ID:300786)