Suchen

Schaeffler Integrierte Lager

| Redakteur: Jan Rosenow

Der Zulieferer hat für Automatikgetriebe einen Planetenträger mit integrierten Lagerbauteilen entwickelt. Das Bauteil reduziert den Montageaufwand und ist leichter als bisherige Konstruktionen.

Firma zum Thema

Die Schaeffler KG bietet Automobil- und Getriebeherstellern eine Planetenträgereinheit mit integrierten Lagerbauteilen an. Dadurch reduziert sich der Montageaufwand in der Getriebefertigung. Gleichzeitig ist das neue Bauteil leichter und steifer als konventionelle Konstruktionen.

Nieten statt Schweißen

Anstelle geschweißter Verbindungen setzt Schaeffler bei der Trägerkonstruktion auf Nietverbindungen – und erhält so die Kaltverfestigung des Blechs nach dem Umformprozess. Ein nachfolgender Schweißprozess hätte diesen Festigkeitszuwachs durch den Wärmeeintrag wieder rückgängig gemacht.

Insgesamt wiegt das Schaeffler-Bauteil nach Unternehmensangaben 17 Prozent weniger als ein herkömmlicher Planetenträger. Gleichzeitig soll sich der Verzahnungskontakt der Planetenräder verbessern, was sich positiv auf die Geräuschkulisse im Getriebe auswirkt.

(ID:299057)