Suchen

Delphi Interesse an Grundigs Autoradio-Sparte

| Redakteur:

Der Autozulieferer Delphi wird voraussichtlich die Autoradio-Sparte von Grundig in Portugal übernehmen.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Autozulieferer Delphi wird voraussichtlich die Autoradio-Sparte von Grundig in Portugal übernehmen. Der US-Konzern verhandelt derzeit exklusiv über den Erwerb der Grundig Intermedia System, wie Volker Barth, Delphi-Vizepräsident und Europachef, dem Handelsblatt und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung bestätigte. Dabei sei das US-Unternehmen, das selbst Autoradios herstellt, in erster Linie an dem Markennamen Grundig interessiert.

"Wir befinden uns im Prozess der Unternehmenssichtung", sagte Barth der FAZ. Nach der genauen Prüfung der Geschäftszahlen werde es in den nächsten Wochen zu einer Entscheidung kommen. Eine offizielle Bestätigung dafür war weder von Grundig noch von Delphi zu erhalten. Grundig-Insolvenzverwalter Siegfried Beck hatte im September eine „Exklusivitätsvereinbarung“ für die Gespräche bezüglich der genannten Sparte abgeschlossen. Beck hatte damals versichert, dass man nicht unter Zeitdruck stehe.

Der bisherige Grundig-Eigner Anton Kathrein, der ebenfalls beim Autoradiobereich mitbot, ist nach diesen Informationen aus dem Rennen. Die Autoradio-Sparte ist einer der wenigen Geschäftsbereiche von Grundig, die noch Gewinne abwerfen. Mit rund 1000 Beschäftigten machte Grundig Intermedia Systems im vergangenen Jahr 170 Millionen Euro Umsatz.