Automatisiertes Fahren ITK Engineering entwickelt Systemaufbau für Forschungsprojekt

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der Engineering-Dienstleister entwickelt im Forschungsprojekt AutoKonf den Systemaufbau und das Sicherheitskonzept eines rekonfigurierbaren Fahrwerksystems für Lenkungs- und Bremsfunktionen.

Anbieter zum Thema

ITK Engineering entwickelt für das Forschungsprojekt AutoKonf den Systemaufbau und das Sicherheitskonzept.
ITK Engineering entwickelt für das Forschungsprojekt AutoKonf den Systemaufbau und das Sicherheitskonzept.
(Bild: RioPatuca / Fotolia)

Im Oktober startete das Forschungsprojekt AutoKonf (Automatische rekonfigurierbare Aktorikansteuerungen für ausfallsichere automatisierte Fahrfunktionen). Darin entwickeln Zulieferer, wie ITK Engineering, zusammen mit einem OEM ein rekonfigurierbares Fahrwerksystem für Lenkungs- und Bremsfunktionen. Künftige fahrerlose Autos benötigen ausfallsichere Komponenten. Statt wie bisher für jede Komponente redundante Steuergeräte zu nutzen, sollen universelle Steuergeräte die Funktionen verschiedener Steuergeräte im Fehlerfall künftig übernehmen. Im laufenden Betrieb müssen sie aber rekonfigurierbar sein. ITK Engineering aus Rülzheim/ Rheinland-Pfalz übernimmt im Projekt den Systemaufbau und das Sicherheitskonzept. Ziel des Projekts sei es unkompliziertere Systeme für das automatisierte Fahren zu ermöglichen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44353023)