Zulieferer Jenoptik erhält Großauftrag für 3D-Laseranlagen

Redakteur: Jens Scheiner

Jenoptik hat einen Großauftrag von deutschen Automobilherstellern für 3D-Laseranlagen erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund zehn Millionen Euro.

Firma zum Thema

Jenoptik hat einen Großauftrag von deutschen Automobilherstellern für 3D-Laseranlagen im Wert von rund zehn Millionen Euro erhalten.
Jenoptik hat einen Großauftrag von deutschen Automobilherstellern für 3D-Laseranlagen im Wert von rund zehn Millionen Euro erhalten.
(Bild: Jenoptik)

Deutsche Automobilhersteller und -zulieferer haben Laseranlagen von Jenoptik im Wert von rund zehn Millionen Euro bestellt. Wie das Unternehmen mitteilte, kommen die Laseranlagen beispielsweise für den Konturbeschnitt von Strukturbauteilen, insbesondere für Elektroautos kommender Generationen, zum Einsatz.

Die Laseranlagen des Typs Jenoptik-Votan BIM ermöglichen eine effiziente Bearbeitung von komplexen Metall- und Kunststoffteilen. Bei diesem Anlagenkonzept wird der Laserstrahl im Inneren des Roboterarms geführt. So verfügt die neuste Generation nach eigenen Angaben über mehrere parallel arbeitende 3D-Laserbearbeitungsroboter.

Über Jenoptik

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den Segmenten Optics & Life Science, Mobility und Defense & Civil Systems aktiv. Mit der Sparte Automotive zählt Jenoptik zu den führenden Herstellern von Fertigungsmesstechnik und 3D-Laseranlagen. Die Laseranlagen werden im Zuge der Prozessoptimierung und Automatisierung in Fertigungslinien der Kunden integriert. Sie bearbeiten Kunststoffe, Metalle und Leder mit höchster Effizienz, Präzision und Sicherheit.

(ID:44824949)