Suchen

Preh Joint Venture in China

| Redakteur: Bernd Otterbach

Die Preh GmbH und die Joyson Automotive Electronic Holding wollen ein Joint Venture zur Fertigung, Entwicklung und Vermarktung von Preh-Produkten in Asien gründen.

Firma zum Thema

Ein entsprechender Vorvertrag sei von beiden Automobilzulieferern unterzeichnet worden, teilte der Spezialist für Bediensysteme mit. Das Gemeinschaftsunternehmen soll am Sitz von Joyson in Ningbo, China, angesiedelt werden. Beide Seiten rechnen mit einem zügigen Abschluss der erforderlichen Genehmigungen des Joint Ventures und wollen noch im Jahr 2010 den Betrieb aufnehmen.

„Für Preh bedeutet die Vereinbarung mit Joyson einen entscheidenden Schritt in den chinesischen Markt“, sagte Dr. Michael Roesnick, Vorsitzender der Geschäftsführung der Preh GmbH. „Joyson ist aufgrund seiner technischen Kompetenzen und seiner Kundenzugänge ein idealer Partner.“

Joyson erwirtschaftet mit rund 1.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 140 Millionen Euro und besteht aus den operativen Gesellschaften Bosen Electronic, Joyson Changchun Automotive und Shanghai Huade.

(ID:358043)