Suchen

Joyson Electronics Gruppe Joyson und Preh erstmals auf der Auto Shanghai

| Redakteur: Michael Ziegler

Die chinesisch-deutsche Automotive-Gruppe Joyson Electronics präsentiert sich vom 20.-29.04.2013 mit ihren operativen Gesellschaften Preh und Joyson Automotive erstmals auf der Auto Shanghai.

Firmen zum Thema

Von Preh steht auf der Auto Shanghai u.a. das Center Stack-Bediensystem für den neuen Lincoln MKZ.
Von Preh steht auf der Auto Shanghai u.a. das Center Stack-Bediensystem für den neuen Lincoln MKZ.
(Foto: Preh)

Auf dem Messestand (B 011) in Halle N4 wird das komplette Leistungsspektrum rund um die Geschäftsfelder „Automotive Electronics“ (Preh) und „Automotive Components“ (Joyson) vorgestellt. Zu den Messe-Highlights von Preh gehören vor allem berührungssensitive Bedienoberflächen sowie Center Stack-Systeme, die die Bedienung von Klimaanlage und Infotainment-Funktionen kombinieren. Die Produktneuheiten von Joyson reichen von Luftzuführungen für Turbolader über Luftausströmer für Klimaanlagen sowie Rückspiegel bis hin zu Multimedia-Playern für das Aftermarket-Geschäft.

„Als global aufgestellte Automotive-Gruppe mit chinesischen und deutschen Wurzeln verfügen wir über komplementäre Produktportfolios, die einen gemeinsamen Anspruch erfüllen: innovative, kundenspezifische Lösungen mit Top-Qualität und optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich freue mich, dass wir die ganze Bandbreite unseres Leistungsspektrums nun auch erstmals auf dem chinesischen Heimatmarkt von Joyson präsentieren“, erklärte Joyson Gründer und Mehrheitsgesellschafter Jeff Wang.

Für Preh ergänzte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Michael Roesnick: „Im Vorjahr ist uns mit Preh der Markteintritt in China gelungen, jetzt schreiben wir mit Unterstützung unserer Muttergesellschaft Joyson eine Wachstumsgeschichte, die wir mit unserer Messepräsenz in Shanghai weiter vorantreiben wollen.“

Preh zeigt Lincoln-Bediensystem

Von Preh steht auf der Auto Shanghai u.a. das Center Stack-Bediensystem für den neuen Lincoln MKZ. Es kombiniert die Bedienung von Klimaanlage und Infotainment-Funktionen einschließlich Telefon-, Navigations-, Radio- und Musiksystemen. Preh zeigt zudem Trends im Bereich der berührungssensitiven Bedienoberflächen auf.

Das 2004 gegründete Unternehmen Joyson verfügt im chinesischen Heimatmarkt bereits über eine breite Kundenbasis. Dabei gehört die Volkswagen-Gruppe zu den wichtigsten Kunden. In Shanghai zeigt Joyson beispielsweise neue Luftzuführleitungen für Turbolader, die für Volkswagen gefertigt werden.

Die Joyson-Unternehmensgruppe, Ningbo (China), umfasst neben der Automobilzulieferung auch eine Immobiliensparte und hat 2012 mit rund 6.000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 6 Milliarden CNY erzielt. Die Automotive-Aktivitäten sind in der börsennotierten Gesellschaft Joyson Electronics gebündelt, die aus den Unternehmensbereichen Automotive Electronics (Preh) und Automotive Components (Joyson) besteht. Der Automobilzulieferer Joyson wurde 2004 gegründet, während Preh mit dem Gründungsjahr 1919 über eine fast 100-jährige Unternehmenstradition verfügt. Die mehrheitliche Übernahme von Preh erfolgte 2011, seit Ende 2012 ist Preh eine 100prozentige Tochter von Joyson Electronics.

Preh ist ein global aufgestellter Automobilzulieferer mit über 3.200 Mitarbeitern in Deutschland, Portugal, Rumänien, Mexiko, den USA und China. Stammsitz des Unternehmens ist Bad Neustadt a. d. Saa-le/Deutschland. Die Entwicklungs- und Fertigungskompetenzen von Preh konzentrieren sich auf Klima- und Fahrerbediensysteme, Steuergeräte, Sensoren und Montageanlagen für renommierte Automobilhersteller.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39105040)