Suchen

Federal-Mogul Jückstock löst Alapont ab

| Redakteur: Bernd Otterbach

Federal-Mogul-Chef José Maria Alapont gibt zum 31. März seine Ämter als President und CEO ab und grht in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der Deutsche Rainer Jückstock.

Firma zum Thema

Alapont werde für eine Übergangszeit dem Unternehmen noch in beratender Funktion zur Verfügung stehen und dem Board of Directors bis zur jährlichen Aktionärsversammlung 2013 angehören, teilte der US-Zulieferer am Montag mit. Sein Nachfolger wird ab 1. April der Deutsche Rainer Jückstock, derzeit Senior Vice President der Geschäftseinheit Powertrain Energy. Er wird die Nachfolge zum 1. April antreten und auch in das Board of Directors aufgenommen.

Das Board hat zudem beschlossen, die Unternehmensstruktur zu ändern und eine eigene, unabhängige Sparte für den Aftermarket zu schaffen. Die Suche nach einer geeigneten Person für die Position des CEO im Aftermarket mit einer direkten Berichtslinie an das Board ist beauftragt. Der Geschäftsbereich gehört zu den größten unabhängigen Zulieferern im automobilen Ersatzteilmarkt. Die Produkte werden unter verschiedenen Marken vertrieben. Der weltweite Umsatz lag 2011 bei rund 2,3 Milliarden Dollar.

„José Maria Alapont hat in außergewöhnlicher Art und Weise den Umschwung geschafft und Federal-Mogul zu einem Unternehmen von Weltniveau gemacht“, sagte Carl C. Icahn, der Non-Executive Chairman des Verwaltungsrates.

(ID:391214)